Mittwoch, 25. Mai 2016

Die Stofferbschaft

Hallo ihr Lieben,

als ich mit dem Thema Nähen in Berührung gekommen bin, war das Wort „Stoffsüchtig“ mit eine der ersten Vokabeln des kleines Näh-ABC, die ich gelernt habe. Eben solch eine Stoffsucht hat mich zu meinem Stofferbe gebracht --- und zwar die Stoffsucht der lieben Ute :-)

Da das eine wirklich nette Geschichte ist, möchte ich Euch heut davon erzählen!

Wir schrieben das Jahr 2013. Nach einem Umzug vom Bergischen an den Niederrhein entdeckten der Herr W. und ich einen wirklich feinen, kleinen Weihnachtsmarkt mit toller Atmosphäre und schönen Ständen – nicht so ein 0815-Innenstadt Weihnachtsmarkt auf den wir beide schon länger keine wirklich Lust mehr hatten. Auf eben jenem Weihnachtsmarkt gab es auch Stände mit selbstgenähten Sachen. Dort lachte mich eine Handyhülle derart an, dass ich zuschlagen musste ;) Ich habe der Verkäuferin erzählt, wie toll ich es finde, nähen zu können und das ich das sehr bewundere. Sie meinte sofort, dass ich das auch könne und es nicht so schwer sei, wie man immer denke und mich angespornt, es einfach auszuprobieren. Ich habe dieses Gespräch und die Handyhülle mitgenommen nach 2014. Da gab es einen Junggesellinnenabschied der besonderen Art zu organisieren und ich musste nicht lang zögern, um einen Nähkurs in Erwägung zu ziehen! Dieser 1-Tages-Kurs hat dann sein übriges getan und im Spätsommer habe ich fleißig mit Nähen losgelegt.

In der Weihnachtszeit 2014 stand wieder ein Besuch des schönen Weihnachtsmarktes an und wie ich sehr gehofft hatte, war auch der Stand wieder da, der mir diese kleine, feine Näh-Flause in den Kopf gepflanzt hatte. Und wie ich so bin, konnte ich nicht umher, der Standbesitzerin davon zu berichten, dass ich dank ihres Zuspruches tatsächlich angefangen hatte zu nähen! Daraufhin waren wir schnell beim du und Ute war derart begeistert, dass sie mir vom Fleck weg ein Stoffpaket zusammenstellen wollte. Man hätte ja über die Jahre so viel angesammelt und müsse sowieso dringend aufräumen ;-) Noch vor Neujahr erreichte mich ein Anruf, dass sie das unmöglich alles schicken könne, ob ich es nicht abholen kommen will. Ratet mal!!


Was soll ich sagen: Der Hammer!! Das hätte sie tatsächlich nicht alles schicken können! Es sind natürlich nicht alles Stoffe, die ich mir gekauft hätte und es sind Stoffe dabei, die derart 80s sind, dass ich nur noch grinsen kann, aber eben auch ein paar wirkliche Schätze an Patchworkstoffen und Unis. So eine großzügige Geste von einer praktisch völlig Fremden! Die Nähcommunity steht echt zusammen! Das hat mich gerührt und völlig für dieses Hobby eingenommen :o)

Dank Mama und Schwiegermama waren die Stoffberge in Windeseile gewaschen, gebügelt (!!!) und lachen mich aus dem Regal an!


Liebe Ute, vielen lieben Dank nochmals für diese großzügige Geste! Deine alten Schätzchen sind bei mir bestens aufgehoben ;-)

Ich hoffe, euch hat meine Geschichte gefallen! Ich finde ja, sie enthält Weihnachtsmagie...
Von der Anschaffung und Einrichtung des passenden Nähplatzes berichte ich ein anderes Mal.

Macht’s gut,
die Melli

Verlinkt bei: Mittwoch`s mag ich von Frollein Pfau


Kommentare:

  1. Wow, ja eine tolle Geschichte. Finde auch nähen oder Handarbeit generell verbindet.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      danke für den lieben Kommentar! Ja, das war wirklich schön - vor allem, weil es die Wahrheit ist. Auch wenn es mittlerweile mehr wie eine Floskel klingt "Es sind die kleinen Dinge, die zählen"! Und man merkt wieder, wie doch die Zahnrädchen des Lebens ineinander verflochten sind... wie war das noch gleich mit dem Schmetterling und seinem Flügelschlag ;-)

      Viele Grüße,
      Melanie

      Löschen
  2. Ich glaube, ich solltecauch mal Erblasserin werden. Eine gute Idee!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,

      oh mann, das wäre ja, also, wie im Film "Das Glücksprinzip" --- nur für Nähanfänger :o)
      Ich fände das unglaublich cool!! Wenn du das wirklich machst, musst du davon berichten!! Falls sich niemand finden sollte, wäre es vermessen, wild mit dem Finger zu wedeln?? ;-)

      Viele Grüße,
      Melanie

      Löschen
  3. Eine herz erwärmende Weihnachtsgeschichte. Auswahl ist beim Nähen immer gut. Gerade für Patchwork-Geschenke suche ich manchmal Farben oder Ergänzungen, die ich als Stoff nie kaufen würde.
    Du hast Da einen richtigen Schatz in Deinem Fundus, viel Spaß beim Nähen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ute,

      ja, die andere liebe Ute ist wirklich so lieb gewesen. Und die Geschichte ist ebenso passiert :o) Spielst du mit dem letzten Satz auf einen bestimmten Stoff-Schatz an, den du auf den Bildern entdeckt hast??

      Liebe Grüße,
      Melanie

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare zum Post :-)
Auch wenn's manchmal mit der Antwort etwas dauert - ich melde mich zurück!